Business

Nicht nur rein geschäftlich

single-image

Das Internet ist heute ein unentbehrliches Mittel zur Informationsbeschaffung. Die ständige Verfügbarkeit vieler wertvoller Informationen ist schon, wenn man sie nur geschäftlich nutzt, ein großer Gewinn: Wir können schnell eine Reihe von Artikeln finden, die interpretieren, in welche Richtung sich die Börsen bewegen werden – zum Beispiel durch Ereignisse wie den Brexit. Wir können günstige Lieferanten finden und uns online über deren Ruf informieren. Es gibt auch viele Dienste, die uns über das Netz teilweise sogar kostenlos zur Verfügung gestellt werden, zum Beispiel Google Docs für Dokumente, Präsentationen und Tabellenkalkulationen oder Google Analytics, um das Besucherverhalten auf den eigenen Webseiten zu analysieren. Programmierer finden unzählige Code, Beispiele, Designer finden frei nutzbare Vorlagen, Übersetzer können sich kostenlos Roh-Übersetzungen anfertigen lassen usw. Die Liste ist endlos.

Work hard and play hard

Oder, zu deutsch: viel arbeiten und viel feiern! Große Teile des Internets, dessen Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft noch gar nicht abzusehen sind, werden heute für Videos, Pornographie, Bilder und Spiele aller Art verwendet. Eine bessere Nutzung des Internets als Unterhaltungsmedium betreibt man, wenn man echte Künstler fördert und sie für die Unterhaltung eines echten Publikums engagiert. Davon profitieren beide Teile: Die Künstler finden online neue Auftraggeber. Das Internet versetzt sie vielleicht erst in die Lage, mit ihrer Kunst Geld zu verdienen. Die Kunden erleben Musik oder Vorträge hautnah, was viel besser und individueller ist als das bloße passive Konsumieren.

Ein Werkzeug für viele Fälle der Anwendung

Steve Jobs vergleich den Computer mit einem Fahrrad für den menschlichen Geist. Die Vernetzung einer Unzahl von Computern erinnert an die neuronalen Netzwerke in einem Gehirn. Diese Vernetzung wird das Leben der Menschen genauso revolutionieren wie der Umstieg von der Jagd auf den Ackerbau vor über 10.000 Jahren. Die Rationalisierung in der Wirtschaft, die das mit sich bringt, schafft neue Räume für Kunst und Unterhaltung. Wer leichter Geld verdient, dann sich auch ruhig etwas Unterhaltung gönnen.

You may also like