Elektronik

Wie finde ich den besten Geschmack für eine elektrische Zigarette?

In der Vergangenheit hatten Raucher relativ wenig Auswahl. Zwar gab es Zigaretten von vielen Herstellern, und von diesen waren oft auch mehrere Versionen erhältlich, die geschmacklichen Unterschiede waren aber sehr subtil. Einzige Ausnahme waren die Mentholzigaretten, welche mit Pfefferminzöl oder Menthol aromatisiert waren und dadurch einen frischeren Geschmack hatten, der den typischen Tabakgeschmack weitestgehend überdeckte. Das Menthol wirkte außerdem beruhigend auf Hals und Rachen, wodurch die Nebeneffekte des Rauchens gelindert wurden. Auf Grund des sehr charakteristischen Geschmacks, der nicht Jedermanns Sache ist, war ihre Anhängerschaft aber begrenzt.

Alternativen zur Zigarette

Heute haben sich viele Raucher von der klassischen Zigarette verabschiedet und verwenden stattdessen elektrische Zigaretten. Diese bieten ein ähnliches Rauchvergnügen wie ihr klassisches Pendant, eliminieren die negativen gesundheitlichen Auswirkungen des Rauchens jedoch weitestgehend. Anders als bei der klassischen Zigarette wird hier nämlich kein Tabak verbrannt, sondern die Inhaltsstoffe werden im Gerät vernebelt. Dadurch entstehen keine unerwünschten Giftstoffe, welche eine der wichtigsten Ursachen für die Schädlichkeit des Rauchen sind.

Elektrische Zigaretten kommen auch noch mit einem andern, großen Vorteil: Sie riechen und schmecken bedeutend besser! Der Tabakgeruch wird von den meisten als störend empfunden und selbst Raucher ekeln sich oft vor dem Geruch ihrer Kleider nach dem Rauchen. Da elektronische Zigaretten nicht nach dem Verbrennungsprinzip funktionieren, können sie mit jedem beliebigen Aroma angereichert werden. So gibt es eine riesige Auswahl an verfügbaren Geschmacksrichtungen.

Aromenvielfalt durch Liquids

Die meisten elektronischen Zigaretten werden mit sogenannten Liquids befüllt. Diese bestehen aus auch für Lebensmittel zugelassenen Inhaltsstoffen und sind somit gesundheitlich weitestgehend unbedenklich. Dieses Liquid kann in den unterschiedlichsten Aromen erworben werden, und der Wechsel zu einer anderen Geschmacksrichtung ist bei jedem Befüllen möglich. Um sich einen Überblick über die Angebotsfülle zu machen, klicken Sie hier und sehen Sie die Auswahl von verfügbaren Aromen für elektronische Zigaretten.

Die Wahl des Aromas ist weitestgehend der eigenen Präferenz überlassen. Wenn Sie den Geruch und Geschmack von Kaffee lieben, dann können Sie sich Ihre elektronische Zigarette mit einem Liquid mit Kaffeearoma befüllen, während Naschkatzen zum Beispiel ein Liquid mit Schokoladenaroma wählen können. Wer die frische der Mentholzigarette mochte, für den gibt es Liquids mit Pfefferminzaromen.

Die riesige Auswahl an unterschiedlichen Liquids ist für viele auf den ersten Blick überwältigend. Wie soll man aus tausenden von Geschmacksrichtungen die richtige finden? Wer nicht sowieso schon über einen Lieblingsgeschmack verfügt, der sollte sich die Angebotsliste eines Herstellers nehmen und dort alle Geschmacksrichtungen anstreichen, die ihn ansprechen. Diese kann man dann nach und nach durchprobieren, bis man seinen Favoriten gefunden hat.

* gesponserter Artikel

Für Leute, die sich per se nicht auf einen Geschmack festlegen können, gibt es auch Liquids ohne Aroma. Diese sind auch sehr gut für die Verwendung im öffentlichen Raum geeignet, weil man damit seine Mitmenschen so wenig wie möglich belästigt.

https://pixabay.com/photos/man-cigarette-e-cigarette-smoking-2634401/

You may also like