Kleidung und Mode
single-image

Fersensporn durch Absenkung des Fußgelenkes

Der plantare Fersensporn wird durch eine Absenkung des Längsgewölbes verursacht, das auch zu einem Senk- bzw. Plattfuß führen kann. Die Fußsohle von der Ferse bis zu den Zehengelenken gerät unter vermehrten Zug, an der Ferse bildet sich einer knöchernen Ausziehung – dem plantaren Fersensporn. Dieser sehr spitz zulaufende Knochen kann in das ihn umgebende Weichgebe stechen, wodurch es häufig zu schmerzhaften Entzündungen kommt. Er verursacht auch Schmerzen, wenn der plantare Fersensporn Reizungen eines Nervs verursacht.

Wie die Schmerzen an der Ferse, die vom Fersensporn verursacht wurden, bekämpft werden können hängt zumeist von der Intensität der Schmerzen ab. Grundsätzlich werden Schmerzmittel eingesetzt, um den akuten Schmerz zu behandeln. Längerfristig geht es vor allem darum, den Fuß dauerhaft zu entlasten und die Fußsohle mit gezielten Übungen zu stärken.

Effektiv gegen Schmerzen vorgehen

Um die höllischen Schmerzen, die ein plantarer Fersensporn verursacht, in den Griff zu bekommen und vielleicht langfristig wieder schmerzfrei gehen zu können, muss vor allem eine medizinische Einlegesohle angepasst werden. Sie hilft, das Körpergewicht wieder richtig zu verteilen und so die Ferse gezielt zu entlasten. Außerdem wird der Fuß gestützt, sodass einer Fehlbelastung vorgebeugt werden kann.

Für alle Altersgruppen können eine orthopädische Einlegesohle die beste und wohl auch einfachste Lösung zur Behandlung des Fersensporns sein. Außerdem trägt sie dazu bei, dass sich der Fersensporn nicht weiterentwickeln kann und so noch mehr Schmerzen verursacht.

Eine weitere Grundlage zur Besserung des Fersensporns ist das Tragen bequemer Schuhe, in den der Fuß sich wohl fühlt und sich das Körpergewicht nicht nur einen kleinen Bereich des Fußes übermäßig belastet. Dies wiederum führt zu Fußfehlstellungen, wie dem Spreizfuß, Senkfuß oder Plattfuß, die auch Schmerzen verursachen können.

Sind operative Maßnahmen notwendig?

Wer unter einem plantaren Fersensporn leidet, sollte zunächst alle konventionellen Maßnahmen ergreifen. Das Tragen von Einlagen, begleitet durch Fußgymnastik sollte die erste Option sein. Nur bei fehlender Besserung sollte operiert werden.

You may also like